EXIST Mobility-Fraud-Detection-System

Die Firma "arryve GmbH" entwickelt mit dem Projekt "MFDS (Mobility-Fraud-Detection-System)" ein Machine Learning gestütztes System, welches Verkehrsunternehmen dabei hilft, Missbrauchsfälle bei Fahrkartenerstattungen zu erkennen.


In den letzten Jahren wurden, in verschiedensten Formen, Möglichkeiten durch Verkehrsunternehmen geschaffen den Fahrpreis einer Fahrkarte erstattet zu bekommen wenn es z.B. zu Fahrtausfällen kam. Dadurch, dass viele Mobilitäts-Nutzer Zeitkarten besitzen (z.B. Monatskarten/Jahreskarten) ist es nicht möglich mit hoher Genauigkeit zu sagen, ob ein Kunde überhaupt von dem Ausfall betroffen war. Durch die intelligente Verknüpfung von Antragsdaten mit Fahrtdaten sowie externen Datenströmen realisieren sie eine Lösung, die Mitarbeitern dieser Unternehmen eine Assistenz bietet, solche Fälle zu erkennen. 
 
Das System wird darüber hinaus als ganzheitliches Kundenkommunikation-Tool vermarktet, welches die komplette Customer Journey eines Mobilitätsnutzers abbildet und Service-Mitarbeiter mit Kunden verbindet.


Projektbeteiligte:

  • Sebastian Hennig, B. Sc.
  • Michael Zierlein, B. A.
  • Timon Fuss, B. Sc.

 

KOM Blog-Beitrag