Global Game Jam 2014

Nur knapp zwei Tage - vom 24. bis 26.01. 2014 - hatten die Nachwuchsentwickler, um beim KOM GameJam aus einer Idee ein fertiges Spiel zu machen. Was ist dabei rausgekommen?

Bei einem GameJam geht es darum, innerhalb von nur wenigen Stunden zu einem vorgegebenen Motte ein Spiel zu entwickeln - vom Konzept über das Grafikdesign bis zur eigentlichen Programmierung. Der Global Game Jam 2014 stand unter dem Motto "We don't see things as they are, we see them as we are." KOM war dabei eine von 488 Locations, die sich über insgesamt 70 Länder verteilen.

Da ein GameJam immer jede Menge Spaß bedeutet und man in kurzer Zeit sehr viel lernt, waren auch diesmal rund 30 Teilnehmer dabei - mehr ging nicht. Studenten, Hiwis und Mitarbeiter entwickelten gemeinsam in nur 48 Stunden insgesamt 11 Spiele. Einige Teilnehmer machten die Nacht sogar durch und komponierten eigens einen Soundtrack für ihr Spiel. "Es hat wieder sehr viel Spaß gemacht und wir werden sicher auch nächstes Mal wieder mit dabei sein. Wir haben auch wieder einiges für die Spieleentwicklung dazugelernt.", sagt Johannes Alef, der auch beim ersten KOM GameJam schon mit dabei war.

The aMAZEing MashupConstantin Franz, Dennis Basgier, Alex Ulmer, Marcel Weiler und Erik SpiegelbergPlay
10Up Experiments: Mountain BrewIngo Jakobs, Robert Konrad und Martin KonradPlay
AfterimageManuel Scherer, Felix Kerger, Roman Uhlig, Johannes Alef, Rebecca Schieren und Hong Linh ThaiPlay
As We AreManuel Scherer und Hong Linh Thai (Unterstützung Johannes Alef, Felix Kerger, Rebecca Schieren und Roman Uhlig)Play
Clash of Duty: Medieval WarfareFrank Englert, Stefan Huebecker, Johannes Konert, Florian Mehm, Christian Reuter, Philipp Schillinger und Viktor Wendel

Play

ColorjamBernd Bohmeier, Max Maag, Sebastian Müthrath und Simon Weiler

Play

EmoticatchLaila Shoukry

Play

MazeShiftMoritz Willig und Max Weller

Play

The Head Wizards CourseRoman Uhlig und Linh Thai (Unterstützung Johannes Alef, Rebecca Schieren, Manuel Scherer und Felix Kerger)

Play

TeamTwoSeeJohannes Alef, Rebecca Schieren und Hong Linh Thai, (Unterstützung Roman Uhlig, Felix Kerger und Manuel Scherer)

Play

MoneyCrushSagaFelix Kerger

Play