BMBF: inDAgo

Entwicklung von Methoden, Konzepten und Diensten zur Erstellung, Konfiguration und Kommunikation in Assistenzsystemen für die Mobilitätsunterstützung von Senioren

 

Das Mobilitätssystem „inDAgo – Regionale Alltags- und Freizeitmobilität für Senioren am Beispiel der Stadt Darmstadt“ unterstützt Senioren im Bereich der Alltags- und Freizeit­mobilität und leitet sie personalisiert von Ort zu Ort.

 

Viele Forschungsprojekte beschäftigen sich mit der Unterstützung von Senioren im Alltag. Im Zeitalter von Internet, Smartphones und Social Media wird an Lösungen gearbeitet, um Senioren eine „unsichtbare“ Begleitung zur Seite zu stellen. Ziel ist es, ihnen Mobilität im Alltag zu erleichtern, ohne sie mit Technik­detailwissen zu überfrachten. An diesem Punkt setzt inDAgo an:

 

Mit inDAgo soll die Möglichkeit geschaffen werden, diese verschiedenen Systeme mit GPS sowie Leitsystemen des ÖPNV zu kombinieren. Im Mittelpunkt steht dabei der nahtlose Übergang zwischen den sogenann­ten AAL-Räumen, sei es auf dem Weg von zu Hause bis zum Arzt, zum Einkaufszentrum oder zu den Kindern und Enkeln, zur An- und Abreise zu einem Konzertbesuch, einer Ausstellung oder einer Städtereise.

 

Weitere Informationen finden Sie auf www.indago-projekt.de