Content Industrie-Workshop am 18.02.2009 in Darmstadt

Inhalt

Die Distribution von Medien über das Internet gewinnt zunehmend an Bedeutung (siehe rechts). Beispiele hierfür sind Musik-Download-Shops wie iTunes und Musicload, Video-on-Demand-Angebote wie Maxdome oder YouTube oder IPTV-Plattformen wie T-Home-Plattform. Die digitale Mediendistribution hat sich innerhalb der letzten Jahre zu einem der bedeutendsten Geschäftsmodelle im Internet entwickelt.

Die Kosten für derzeitige Mediendistributionsplattformen sind allerdings hoch. Hierfür werden fast ausschließlich traditionelle Client/Server-basierte IT-Architekturen eingesetzt. Gerade diese können sich jedoch bei falscher (Server-)Dimensionierung sowohl negativ auf die Kundenzufriedenheit auswirken, als auch zur Kostenfalle für IT-Unternehmen entwickeln. Abhilfe hierbei könnte das neuartige Peer-to-Peer (P2P)-Paradigma schaffen. Diese innovative Kommunikationstechnologie nutzt die Ressourcen der Teilnehmer des Netzwerkes für die Mediendistribution. Dadurch erhöhen sich auch die Systemressourcen bei steigender Teilnehmeranzahl, wodurch eine deutlich verbesserte Skalierbarkeit erreicht wird. Somit bietet P2P ein großes Einsparpotential für IT-Unternehmen im Bereich der Mediendistribution. Es ist dabei NICHT gleichzusetzen mit Dateitauschbörsen, über die illegal urheberrechtlich geschützte Medien getauscht werden. P2P ist eine Kommunikationstechnologie, deren grundlegende Prinzipien – im Vergleich zu Client/Server-Architekturen – Kosten- und Leistungsvorteile bieten.

In diesem kostenlosen Workshop stellt Ihnen das EU Network of Excellence CONTENT die Möglichkeiten, eine kritische Betrachtung der Vor- und Nachteile sowie aktuelle Forschungsaktivitäten rund um P2P-basierte Mediendistribution über das Internet vor.

Tagesordnung

Registrierung ab 9:30 Uhr.

10:00BegrüßungDr.-Ing. Nicolas Liebau (TU Darmstadt)
10:15Was ist das P2P-Paradigma?Prof. Dr.-Ing. Ralf Steinmetz (TU Darmstadt)
11:00Kaffeepause
11:15Kosten- und Leistungsvorteile von P2P-Systemen im Vergleich zu traditionellen Client/Server-Systemen Dipl.-Inf. Sebastian Kaune und Dr.-Ing. Nicolas Liebau (TU Darmstadt)
12:00Business Lunch
13:00Accounting in P2P-SystemenDr.-Ing. Nicolas Liebau (TU Darmstadt)
13:45Zukünftige Entwicklungen und aktuelle Forschungsthemen im Bereich Content Delivery über das InternetDr. Andreas Mauthe (Lancaster University, UK)
14:30Kaffeepause
15:00Digital Right Management (engl.)Jaime Delgado (Universitat Politècnica de Catalunya)
15:45Resümee

Anmeldung & Informationen

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis zum 10.2.2009 zu diesem Workshop an. Senden Sie dazu eine E-Mail oder ein Fax an:

Dipl.-Inf. Sebastian Kaune
sebastian.kaune(at)kom.tu-darmstadt.de
Tel.: 06151/16-6138
Fax:  06151/16-6152

Dr.-Ing. Nicolas Liebau
nicolas.liebau(at)kom.tu-darmstadt.de
Tel.: 06151/16-5240

Tagungsort

INI-GraphicsNet Gebäude
Seminarraum 018 
Rundeturmstraße 10
64283 Darmstadt

Anreise

 

Zu Fuß

Vom Luisenplatz aus folgen Sie der Fußgängerzone (Rheinstraße), vorbei am Ernst-Ludwig-Platz mit seinem Denkmal, vorbei am Schloß. Am Ende der Fußgängerzone folgen Sie der Landgraf-Georg-Straße geradeaus bis zur ersten Querstraße/Einmündung links (Fraunhoferstrasse). Nehmen Sie die erste Strasse rechts (Rundeturmstrasse) und folgen Sie hier dem ersten Weg nach links bis zur Hausnummer 10.

Von der Autobahn (A5, A67)

Autobahnkreuz Darmstadt - Ausfahrt Darmstadt/Stadtmitte: Fahren Sie immer geradeaus auf die Rheinstraße. Dieser folgen Sie durch den Tunnel und bleiben auf dem Cityring. Hinter dem Schloß, direkt vor dem Hauptgebäude der TU Darmstadt biegen Sie rechts in die Alexanderstrasse ein. Nach ca. 50 m befindet sich auf der rechten Seite die Einfahrt zum Parkhaus des Darmstadtiums.

Vom Hauptbahnhof

Steigen Sie in einen Bus der Buslinie F (Richtung Oberwaldhaus). Fahren Sie bis zur Haltestelle "Schloss". Am Ende der Fußgängerzone folgen Sie der Landgraf-Georg-Straße geradeaus bis zur ersten Querstraße/Einmündung links. (Fraunhoferstrasse). Nehmen Sie die erste Strasse rechts (Rundeturmstrasse) und folgen Sie hier dem ersten Weg nach links bis zur Hausnummer 10.

Vom Flughafen

Der Airliner befördert (halb-) stündlich Fluggäste vom Flughafen-Busbahnhof 14 zum Darmstädter Hauptbahnhof. Von hier aus geht es weiter mit der Buslinie F (Richtung Oberwaldhaus) bis Haltestelle "Schloss". Am Ende der Fußgängerzone folgen Sie der Landgraf-Georg-Straße geradeaus bis zur ersten Querstraße/Einmündung links. Dieser folgen Sie bis zum Institutsgebäude. Oder ab Luisenplatz Bus L (Richtung Ostbahnhof) bis zur Haltestelle "Teichhausstraße". Zu Fuß ein Stück die Landgraf-Georg-Straße zurück bis zur ersten Querstraße rechts (Merckstrasse). Die erste Strasse links ist die Rundeturmstrasse. Zum Institutsgebäude folgen Sie dem ersten Weg rechts bis zur Hausnummer 10.

Fahrplanauskünfte erhalten Sie auf den Internetseiten des RMV (http://www.rmv.de).

EU Network of Excellence CONTENT

Das europäische Exzellenznetzwerk CONTENT ist ein Zusammenschluss von renommierten europäischen Forschungsinstitutionen und erfahrener IT-Unternehmen. Ziel des Projekts ist, den Stand der Technik im Bereich der Mediendistribution über das Internet voranzutreiben.

Hierbei stehen vor allem die Erforschung neuartiger Kommunikationstechnologien und die Schaf-fung von Infrastrukturen in einer Vielzahl von Bereichen im Vordergrund. Besonderer Schwerpunkt sind Home-Plattformen und Audio-Visuelle-Systeme für Endnutzer, welche direkt mit dem Internet gekoppelt sind. Des Weiteren lanciert CONTENT die Entwicklung neuartiger Architekturen im Be-reich (Live-)Streaming und die Distribution von digitalen Medien mittels neuartiger Kommunikati-onsparadigmen.