Vergleichende Analyse von iterativen und rekursiven Suchansätzen in Peer-to-Peer lokationsbasierten Diensten

February 15, 2013 – ,

Peer-to-Peer Applikationen, wie Skype, BitTorrent oder Zattoo, haben in den letzten Jahren zunehmend an Popularität gewonnen und sind aktuell für mehr als 50% des weltweiten Datenaufkommens im Internet verantwortlich. Zeitgleich haben Smartphones einen beeindruckenden Siegeszug angetreten und bieten die Basis für neuartige lokationsbasierte Anwendungen, wie beispielsweise Qype oder Foursquare. Viele dieser Dienste werden aktuell als Client/Server System realisiert. Dieser Ansatz verursacht für die Betreiber erhebliche Kosten und viele sind daher darauf angewiesen, ihr Angebot über Werbung zu finanzieren. Ein möglicher Lösungsansatz zur Umgehung dieser Problematik bietet das Peer-to-Peer Paradigma, welches die Ressourcen der Teilnehmer für die Diensterbringung miteinbezieht. 

Daher wurde am Fachgebiet Multimedia Kommunikation (KOM) ein Overlay für lokationsbasierte Dienste mit Namen Geodemlia entwickelt, welches es erlaubt lokationsbasierte Daten vollständig dezentral zu speichern. Diese Daten können beispielsweise Empfehlungen für Restaurants, Geschäfte oder Sehenswürdigkeiten in der näheren Umgebung des Nutzers sein.Darüber hinaus unterstützt Geodemlia die Speicherung und den effizienten Download von ortsbezogenen Multimediadateien wie beispielsweise Bilder oder kurze Videoclips. Um eine effiziente  und apative Suche nach den lokationsbasierten Daten sicherzustellen, soll im Rahmen dieser Arbeit das vorhandene Overlay Geodemlia um einen rekursiven Ansatz für lokationsbasierte Suche erweitert werden, sodass es langfristig möglich sein soll, dass zwischen verschiedenen Suchansätzen zur Laufzeit gewechselt werden kann. Somit soll es möglich sein, die Suchstrategie an sich verändernde Rahmenbedingungen, wie beispielsweise die aktuelle Systemdynamik, anzupassen.

 

 

 

Dauer der Arbeit

  • 3 – 6 Monate abhängig von der Art der Arbeit

Anforderungen

  • Interesse an Peer-to-Peer Systemen oder Vorlesung Peer-to-Peer and Grid Computing gehört
  • Grundlagen aus dem Bereich Netzwerktechnik und verteilte Systeme von Vorteil aber nicht notwendig

     

     

Keywords:

Research Area(s):

Tutor: ,

Student: Erik Spiegelberg

Completed Theses