DIN Standardisierungsvorhaben zur Beschreibung von Serious Games. Am 18.10. fand das Kick-Off für ein Standardisierungsvorhaben zur Beschreibung von Serious Games statt. Das Vorhaben folgt dem DIN PAS Verfahren und mündet in eine DIN SPEC, die bis Mitte 2018 veröffentlicht werden soll. Das Vorhaben wird vom httc e.V. in Kooperation mit dem Lehrstuhl Multimedia Kommunikation der TU Darmstadt sowie dem DIN Institut in Berlin koordiniert. Beteiligt sind über 40 Personen aus der Serious Games Branche sowie Forschung und Öffentlichkeit.

Serious Games Information Center. Das httc e.V. baut in Kooperation mit der TU Darmstadt (FG Multimedia Kommunikation, Serious Games) und dem Land Hessen (Aktionslinie Digitales Hessen) ein Auskunftssystem für Serious Games auf: Anbieter von Serious Games können ihre Spiele über ein Portal beschreiben und im Information Center einstellen; Anwender von Serious Games können über das Auskunftssystem geeignete Spiele für ihre individuellen Bedürfnisse finden.

WTT Serious Games. Ziel des Vorhabens ist der Wissens- und Technologietransfer an hessische KMU. Kernelement ist die Errichtung eines Showrooms plus Creative Lab. Dort soll in interdisziplinärer Forschungszusammenarbeit Wissen über die Charakteristik von qualitativen Serious Games gewonnen, erfasst und mittels Publikationen, Studien, Veranstaltungen und Handlungsempfehlungen an KMU (Spieleentwickler, Dienstleister, Anwender) transferiert werden, um den Serious Games Markt in Hessen nachhaltig zu stärken.

TargetVR (Tracking von Ganzkörperbewegungen in Multiplayer VR für Geschäftsprozessmanagement): Ein Multiplayer VR Serious Game um komplexe Abläufe effizient zu trainieren und die Kompetenzen der Anwender im Bereich Prozessmanagement zu fördern. Die Idee dabei ist, eine kollaborative VR Multiplayer Umgebung zu erschaffen, in welcher der Lernende zusammen mit dem Trainer einen Geschäftsprozess aus verschiedenen Perspektiven durchlaufen und durchspielen kann. Der Trainer kann dabei für Anpassungen oder Hilfestellungen im Spiel sorgen.

digi-GaMe (digitale Lernumgebung für Gastronomie und Metallbau): Ein Serious Game zur Lernhilfe für Auszubildende in Kooperation mit AVM gGmbH.

Seit Beginn 2019 entsteht in Kooperation mit AVM Rüsselsheim ein Serious Game, das den Auszubildenden von AVM bei der Prüfungsvorbereitung hilft und spielerisch relevante Fähigkeiten festigen soll. In diesem kooperativen Survival-Sandbox Game werden die Auszubildenden von der jeweiligen Lehrkraft angeleitet theoretische und praktische Fähigkeiten im Spiel zu erlernen und verwenden. Unterschiedliche Aufgaben und Herausforderungen leiten die Auszubildenden an, um gemeinsam zu spielen und dabei ebenfalls ihre Social Skills zu verbessern. Die enge Zusammenarbeit mit AVM sorgt für eine stetige User Central Entwicklung mit regelmäßigen Evaluationen mit derzeitigen Auszubildenden.

LOEWE Schwerpunkt Infrastruktur - Design - Gesellschaft (2018-2021): A research project focussing on mobility of individuals compared to the traffic system and its infrastructure to target the question after potential tasks and methods for efficient design in the context of mobility.

In cooperation with httc: The innovation network Serious Games Technologies (2017-2018) is an independent body to help foster the potential of serious games for the economy and the society.

HOLM-Innovationsförderung: SG4Mobility - Umweltfreundliches Mobilitätsverhalten und Gesundheitsförderung mit Serious Games. Im Rahmen des Projekts sollen mit Hilfe von spielerischen Methoden und Konzepten einzelne Bürger und Bürgerinnen zum umweltfreundlichen Mobilitätsverhalten und körperlicher Aktivität motiviert werden. In Kooperation mit Frankfurt University of Applied Sciences, wer denkt was GmbH und Rösch & Associates Information Engineering GmbH.
Das httc e.V. entwickelt in Kooperation mit der TU Darmstadt (FG Multimedia Kommunikation, Serious Games) einen Game-Prototyp für die Adipositas-Therapie. Der Prototyp ist spielbar und in Zusammenarbeit mit dem Adipositas Reha-Zentrum INSULA in Berchtesgaden getestet werden. Das Projekt wird von Boehringer Ingelheim gefördert.
BMVI: DeepSpaceBIM (2018-2021) - Der digitale Bauassistent der Zukunft. Ziel des Projekts ist die digitale Unterstützung von Hochbau- und Infrastrukturprojekten, die unter zunehmender Komplexität leiden. Im Rahmen des Projekts entwickelt die TU Darmstadt eine Trainings- und Simulationsumgebung zur Bewältigung gestörter Bauabläufe.

BMBF KMU-Inno: In PDExergames soll eine systemische Testumgebung zur Erprobung und Validierung von Bewegungs- und Kognitionsaspekte direkt mit motivationalen, spielerischen Aspekten von Exergames vereinen. Dafür werden im Anwendungskontext neuartige MTI-Konzepte zur Sprach- und Gesten-basierten Interaktion und Sensor-gestützten, geräteunabhangigen Steuerung des Systems entwickelt. PDExergames (2017-2020).

EU: TechCare (AAL, 2017-2020). TU Darmstadt provides the StoryTec authoring tool for the development of learning material in the context of assisted living technologies.

Industry, in cooperation with httc: IUNO (2016-2017). Learning game for IT security risks in modern factories (industry 4.0). Developed for the IUNO research project.

Industry, in cooperation with httc and the institute for pedagogy at TU Darmstadt: IbeA (Online Instrument zur Erfassung des beruflichen Aspirationsfeldes von Kindern und Jugendlichen), 2016-2017.

AR Rückentrainer (2016-2019). Integrated back pain detection system based on postural and gait analysis, weight distribution and perturbations in muscular activity using commercial and specific sensors. Designed in collaboration with the institute for sports science. Funded by the Klaus Tschira Stiftung.

BMBF SW Campus: Smastra (2015-2017). Conceptualization and implementation of a toolsuite for graphical smartphone programming. In collaboration with the Software AG

LOEWE Hessen ModellProjekt. VR-Diagnosesystem: A Technology-Supported Determination of the Effect of Immersive 3D Environments (2015-2016). Research in the context of consumer VR devices and cybersickness.

EU: ALFRED (Personalised Health Systems, 2013-2016). Personal Interactive Assistant for Independent Living and Active Ageing, see alfred.eu
TUD/KOM elaborates mobile, game-based health services.

TUD/UNICO: Urban Health Games (2013-2018). Interdisciplinary Research in the context of the new University Industry Collaborative Initiative (UNICO) among TUD's faculties etit and architecture. See also www.stadtspiele.tu-darmstadt.de

BMBF: NeuroCare (AAL, Cognitive Training, 2013-2016)

BMBF: inDAgo (AAL, Mobility Support, 2011-2014)

Industry, in cooperation with httc: Software AG (Training Environment, 2013-2014)

Industry, in cooperation with httc: ISPRAT (Participation 2.0, 2012-2013). Technical Basis: Unity 3D.

TUD, interdisciplinary research: Serious Games for Health (Technology-based Measurement of Effects in Personalised Exergames, 2012-2013)

 

Strategic Research, in cooperation with httc: ErgoActive (Personalized Exergame for circuit training, since 2010). Technical Basis: Unity 3D, Wii Balance Board and Ergometer. Further information:
www.httc.de/index.php?id=623, www.spielend-fit.de

Strategic Research, in cooperation with httc: BalanceFit (Personalized Exergame for coordination, strength and balance training, since 2011).

Further information:
www.httc.de/index.php?id=624, www.spielend-fit.de

Strategic Research: Woodment (Multiplayer 3D Learning/Training Environment for Collaborative Learning, Editor for Content Integration/Catalogues, since 2010). Technical Basis: Unity 3D.

Strategic Research: Escape from Wilson Island (Multiplayer 3D Training Environment, Collaborative Training, Game Mastering, Support for Instructor/Trainer, since 2011). Technical Basis: Unity 3D.

LOEWE Hessen ModellProjekt: Serious Games for Health (Personalised Exergame, Nutrition, 2012)
LOEWE Hessen ModellProjekt: Genius (Serious Games and Social Media, 2011-2012).

TUD, interdisciplinary research: PEDALE - Peer Education Diagnosis And Learning Environment
 (2011-2012) Technical Basis: StoryTec.
Online Game Der Wechsel: www.storytec.de/wechsel

DFG Graduiertenkolleg: Qualitätsverbesserung im E-Learning durch rückgekoppelte Prozesse (2010-2011)

HMWK: Virtual Sports Teacher (Training Environment, Narrative Framing, 2009-2011)

Technical Basis: StoryTec, Unity 3D.

Industrie, in Kooperation mit httc und Darmstadt Marketing: Der Chaos-Fluch: Darmstadt im Bann des Zauberers
docendo

BMBF: Motivotion 60+ (Ambient Assisted Living, Authoring Exergames, 2009-2012)

Technical Basis: StoryTec.

LOEWE Hessen ModellProjekt: StoryTec (Authoring Tool for Learn-Adventures, 2009-2010)

 

EU: 80Days (Technology-enhanced Learning, 2007-2009)

 

Further information about projects, demos and the underlying technology platform StoryTec provided by the Serious Games group are available at www.storytec.de.

Multimedia Technologies and Serious Games – Projects

Current Projects

Contact

Dr.-Ing. Stefan Göbel
Technische Universität Darmstadt
Fachgebiet Multimedia Kommunikation
Rundeturmstr. 10
64283 Darmstadt
S3/20 Room 104

+49 6151 16-20390